Das Bauwerk als 3-D-Modell: Das S•MED Center entsteht in dem gesamten Staffelgeschoss mit seinen „drei Fingern“ für die Bereiche der HNO-Facharztpraxis, den Operationssälen sowie dem S•MED-Schlaflabor mit seinen geplanten 12 Betten.